Startseite
  Archiv
  Ich
  Zum Schmunzeln...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   *amora
   *angie home
   *angie(new)
   *animesuki
   *animexx
   *deepblue
   *kampfbui
   *kunstpage
   *louty
   *meikin
   *moku
   *mphone
   *nakata
   *narutofan
   *rub
   *sketchnet
   *sketchzilla
   *someone
   *studivz
   *sub
   *ynulea



http://myblog.de/datni-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erster Mai - Feiertag

...und zugegeben, ein leichtes Gefühl der Langeweile macht sich bemerkbar, dabei hätte ich eigentlich genug zutun.

Aber, zu meinem Lob muss ich mir ja eingestehen, ich HABE heute bereits etwas gemacht: Japanisch-Hausaufgaben und ein paar Kanji. Außerdem hab ich einen Englisch-Aufsatz korrigiert und die Wäsche weggeräumt.

Dennoch werd ich mich gleich wohl daran machen, hier ein wenig Ordnung zu schaffen und vielleicht das ein oder andere in weiser Vorraussicht aussortieren. Man kann ja echt nicht alles aufbewahren.

Heute wird gegrillt - Hamburger - myam, myam! Bekommt man gleich Hunger...^^ Hoffentlich gibts die bald, kanns kaum erwarten.

Mhm... die letzten Tagen waren sehr stressig... da kommt so ein Feiertag zwischendurch ganz gut. Morgen Uni, Donnerstag noch länger, Freitag Uni und Job...mhm... dann Wochenende... ich finde ja, dies sollte etwas länger sein. Aber ich finds ja schon cool, dass wir Studenten die komplette Pfingstwoche frei haben! Ha, das wusst ich gar nicht.
1.5.07 15:42


06/05/07 - Sonntag Abend

Ich mag keine Sonntag Abende. Warum? Nun, man kann noch so müde sein, möchte aber nicht schlafen gehen, da man genau weiß, sobald man sich ins Bett begibt, ist das schöne Wochenende vorbei und sobald man die Augen wieder öffnet, hat eine neue, zumeist stressige Woche begonnen.

Meine Güte, was klingt das depressiv... das soll es eigentlich gar nicht. Ich mag nur einfach keine Sonntag Abende. Zumal das Fernsehprogramm gerade an solchen Tagen ziemlich zu wünschen übrig lässt. Oke, Tatort, aber der geht ja auch nur bis 21:45. Und dann??

Man könnte sich jetzt fragen, blogge ich nur, um zu jammern, zu nörgeln und meinen Unmut zum Ausdruck zu bringen? Mhm... vielleicht ein bisschen... ein klitzekleines bisschen. Eigentlich ist ein Weblog ja da, um dem World Wide Web einen Teil seines Lebens zu präsentieren (oder seine Privatssphäre der Öffentlichkeit preiszugeben - wie auch immer!). Aber was gibts da groß zu erzählen? Oke, ich kann mich in letzter Zeit wirklich nicht über Langeweile oder mangelnde Beschäftigung beschweren, nur gedenke ich nicht, das alles hier kundzutun. Ihr müsst ja nicht alles wissen!

Ich gehe zur Uni, lerne, gehe zur Arbeit, telefoniere, treff mich mit meinem Freund, liebe und versuche alles zusätzliche drumrum zu packen und auf die Reihe zu kriegen, was sich ab und an als schwierig darstellt, aber ich möcht das jetzt durchziehen. Hey, irgendwie bin ich total motiviert! (Und das war nicht ironisch gemeint!) Es wird sich seeehr seeehr seeehr viel in nächster Zeit ändern, denke ich. Aber das gehört schlichtweg dazu.
6.5.07 22:21


12/05/07 - Samstag Morgen

Welch Wunder - ya ya yaa yaa yippie yippie yeah! - Unser kleines, feines Internet funktioniert aus unerklärlichen Umständen wieder, nachdem es das ein paar Tage nicht tat. Da uns kein (streikender) Telefonanbieter-Mitarbeiter bzw. Techniker vor Montag weiterhelfen konnte (oder eher wollte), hatten wir uns eigentlich schon mit einem für dieses Wochenende anhaltenden Ausschluss der Öffentlichkeit und des "weltlichen Lebens" gerechnet, aber es kam, zum Glück, anders und so wid uns der Zugangn zum WorldWideWeb endlich wieder gewährt - warum auch immer.

Ich komme gerade vom Hundespaziergang. Feucht ist es draußen, dennoch relativ sonnig und warm und ich frage mich, warum sich vierbeinige Haustiere grundsätzlich die dreckigsten Löcher heraussuchen und in ihnen nach Herzenlust herumzuwühlen, sodass unsereinem keine andre Möglichkeit bleibt, nach Ankunft zuhause, das Tier mit einem bereits leicht angedreckten Handtuch (man fragt sich, woher das wohl kommt) anzurubbeln und zu versuchen, es haaalbwegs ansehnlich erscheinen zu lassen. Was ich allerdings interessant fand - um wieder auf den eigentlichen Spaziergang zurückzukommen - war der Blick den man seit Neustem von Weitem auf unser Türmchen hat. Man muss sich den ganzen... ich nenn es mal "Häuserblock" wie eine Art riesiges Atrium mit Innenhof vorstellen. Nun fehlt seit Kurzem schräg gegenüber (von hier aus betrachtet) ein Eckhaus, sodass dem Außenstehenden ein direkter Einblick ermöglicht wird. Sieht ganz hübsch aus, so.

Manch einer mag sich vielleicht fragen: "Moment mal! Was sitzt die vorm PC? Muss die nicht heute arbeiten?" Dazu sage ich: Ja, eigentlich schon. Aber aufgrund von Geschäftskunden bleibt das Telefon heute kalt. Die gehen Samstags eh nicht dran. Täte ich ja auch nicht. Also schönes Wochenende. Nächste Woche läuft meine Probezeit übrigens aus und ich hoffe ja ganz stark, genommen zu werden.

Ansonsten...? Ein bisschen aufgeregt bin ich. Soviel passiert und das... mhm... zu schnell und doch zu langsam! ...ich rede wirr... egal...

Schönes Wochenende Euch!
12.5.07 08:21


19/05/07 - Samstag Mittag

Wie ärgerlich! Da bekommt man gesagt: "Ja, wir rufen Sie entweder noch heute abend oder morgen vormittag an!" Das war wohlgemerkt gestern und jetzt sitze ich immer noch hier, wurde natürlich nicht angerufen und ärgere mich zu Tode. Its ja auch nicht so, als würde es um etwas gehen... neeeeiiiin... Aber ich hätte nun schon gern gewusst, ob sie mich jetzt bei meiner Arbeitsstelle übernehmen oder nicht. Und genau das wollte man mir heute bekannt geben. Supi!

Neben dem Ärgernis, kann ich mich auch noch über dieses dusslige ICQ aufregen, was natürlich, wie kanns auch anders sein, mal wieder nicht funktioniert - wäre ja auch blöd! Alles klappt, die Internetverbindung ist wunderbar, nur ICQ denkt sich "Nö!" und wählt sich einfach mal nicht ein. Ja, dann nicht. Mittlerweile hab ich echt alles durchprobiert, es klappt nichts und ich hab so einen Hals!

Dann hab ich mich heute für meine neuen Studienfächer beworben, was man ja laut Auskunft des netten Herrns vom Studierendensekretariat machen muss. Um ehrlich zu sein, hat mich das alles ein wenig verwirrt, zumal die eigentlich gar nichts über meine bisherige studentische Laufbahn wissen wollte. Also: Email ans Studisekretariat geschrieben und abwarten, was die sagen. (Anstatt dass man sich einfach umschreiben lassen kann - ich bin ja bereits immatrikuliert - aber das wäre wohl mal wieder zu einfach...)

Aber am allermeisten ärgert mich wirklich Ersteres. Ists denn so schwer, das Telefon in die Hand zu nehmen, mal kurz durchzurufen und "Ja!" oder "Nein!" zu sagen...???
19.5.07 13:14


21/05/07 - Scheiß Tag!

Oke... "Sie sind ja jetzt nur für Telefonkunden eingearbeitet. Die haben wir aber nicht mehr lange und deswegen können wir Sie nicht einstellen." So oder so ähnlich klang die Begründung für meinen achtkantigen Rauswurf, was im Endeffekt heißt: 3 Wochen aus Spaß an der Freude den Ar*** aufgerissen und keinen Cent verdient (denn in der Probezeit bekommt man ja nichts bezahlt, es sei denn, man wird dann letzten Endes übernommen... was ja nun bei mir nicht der Fall war). 3 Wochen für lau ackern für einen netten Händedruck und den Kommentar: "Also ich hätte Sie ja eingestellt. Sie sind zuverlässig und tüchtig. Aber das ist nun leider nicht meine Entscheidung. Schönen Tag noch." Wie nennen wir das? Abzocke? Beschiss? Oder besser, Verarsche? Ich mein, ist ja auch eine Art, an billige Arbeitskräfte zu kommen - man lässt wen auf Probe arbeiten und kickt ihn dann raus. Na, Danke auch. Scheiß Verein.

Jetzt kann ich zusehen, dass ich mir möglichst fix etwas anderes suche. Schade eigentlich, denn der Job, die Nähe zum Arbeitsplatz und das Klima an sich haben mir gefallen. Aber weiter gehts, trotz Enttäuschung. Das Geld brauch ich ja.

Naja, meine Laune ist aufgrunddessen natürlich ziemlich im Keller... dazu ist mir wirklich herzlich wenig eingefallen, die Ausrede war ja wohl auch mehr als fadenscheinig und daneben. Ich meine, ich habe mich auch die letzten 3 Wochen selbst einarbeiten müssen und ich darf ohne zu lügen behaupten, dass ich meinen Job sehr schnell, ziemlich gut gemacht habe. Also denke ich auch, dass ich mich genauso fix an andere Kunden hätte gewöhnen und mich damit hätte arrangieren können. Welch Schwachsinn das alles... Aber was soll man machen? Die sitzen ja leider am längeren Hebel. Super!
21.5.07 18:44


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung