Startseite
  Archiv
  Ich
  Zum Schmunzeln...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   *amora
   *angie home
   *angie(new)
   *animesuki
   *animexx
   *deepblue
   *kampfbui
   *kunstpage
   *louty
   *meikin
   *moku
   *mphone
   *nakata
   *narutofan
   *rub
   *sketchnet
   *sketchzilla
   *someone
   *studivz
   *sub
   *ynulea



http://myblog.de/datni-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein doofer Tag...

Feiertage sind unnütz, wenn man weder arbeitet, noch zur Schule geht oder sonst irgendetwas macht, wovon man sich entspannen müsste. In meinem Fall sind Feiertage sinnlos, ärgerlich, langweilig und doof. Alleine rumsitzen und gucken, was man macht. Zu allem Überfluss meint der eigene Freund, sich in seine noch nicht fertige Wohnung verziehen und diese herrichten zu müssen - selbstredend den ganzen lieben langen Tag. ABER ich kann mich auch anders beschäftigen! So!

Ein eventuelles Treffen mit Studienkollegen in spe steht an, zwecks Stundenplanzusammenstellung. (U.a. deswegen gehts auch morgen in aller Frühe nach Bochum.) Außerdem kann man die Zeit ja auch nutzen, sich mal mit Freunden zu treffen, die man lang nicht gesehen hat. ...dazu kommt, dass man auch mal die eigenen vier Wände auf Trab bringen KÖNNTE...

Mhm... habe einen seltsamen Geschmack im Mund und röchle ab und an. Vielleicht werd ich krank? Hoffentlich nicht... Hab ich gerade nicht so den Nerv zu. Seis drum, ich mach mich dann mal auf die Socken.
3.10.06 10:08


Zweiter Versuch!

Nachdem mich gestern die I-netverbindung kurzerhand rausgekickt hatte, als ich gerade dabei war, einen neuen Eintrag zu posten, und ich daraufhin schlichtweg keinen Bock hatte, alles neu zu schreiben, hier und heute nun der hoffentlich von Erfolg gekröhnte zweite Versuch!

Es ist 8:13. Gassi mit Bui - abgehakt. Freund auf dem Rückweg von Österreich anrufen - abgehakt. Gleich werde ich mich dann auch einmal ins Bad begeben, denn um 10:00 werde ich verlangt. Einkaufen mit den Großeltern. Nachdem man eigentlich gestern gehen wollte, ich aber nicht konnte, man alleine gehen wollte, dann aber doch nicht und so die Aktion heute früh stattfinden wird.

...wie dem auch sei, da möchte man gestern seinen zu dem Zeitpunkt wieder laufenden PC neu bestücken (nach dem letzten Neustart war kein Programm mehr vorhanden, nicht einmal Office) und fragt seinen Vater nach der AOL 9.0-CD, mit der Absicht, das Internet wieder in Gang zu bekommen. Mit einem "Du bist doch eh zu doof dazu." legt man(n) dann selbst Hand an. Kurz und (weniger) gut: Nichts funktioniert mehr und ich kann weiter darauf warten und hoffen, jemals wieder mit meinem lieben, netten Rechner zu arbeiten. Nur gut, dass ich noch den Laptop besitze.

Mir antwortet nur niemand auf meine Mails... *stirnrunzel* Was hab ich gemacht?? Mhm... abwarten... ruhig bleiben... nicht aufregen... Nein, mal im Ernst, es ist doch einigermaßen seltsam, dass ich seit Tagen auf Anworten zu einigen Emails warte. Okay, ich bin momentan auch nicht die Schnellste (uhuuu~u, grausliges Wortspiel!), aber... aber... ach, menno!

So, ich mach mich dann mal auf die Socken.
14.10.06 08:20


UNI-START

Am Montag wars dann tatsächlich so weit: Die Uni hat begonnen... ein neuer Lebensabschnitt... blabla... laberlaber... Wie dem auch sei! Nach einer doch relativ langweiligen Einführungsveranstaltung inklusive ätzender Rede des Dekans und der Oberbürgermeisterin Bochums und diesem und jenem und überhaupt, folgte dann am Dienstag die erste Vorlesung, zwei Stunden Markt&Unternehmung, zum Einschlafen schön, zusammen mit etwa 700 weiteren Mitstudierenden in einem recht großen, dennoch zu kleinen Hörsaal. Aber das der Wirtschaftsteil einigermaßen langweilig würde, war ja irgendwie eh klar, oder?

Umso cooler fand ich dann doch die heutige Lektion in japanischer Schrift bei Ikezawa-Hanada Sensei (der genau so aussieht, wie ich ihn mir vorgestellt hatte!). Als Hausaufgabe gabs dann direkt schon mal die ersten ~40 Hiragana-Schriftzeichen zum auswendig lernen bis morgen - heftig, wenn man bedenkt, dass der Großteil der Leute, die mit in diesem Grundkurs sitzen, über null Vorkenntnisse verfügen! Mein, wenn auch krüppliger, VHS-Kurs ist mir da doch irgendwo eine Hilfe, auch wenn bei mir nicht alle Zeichen 100%ig sitzen (werden sie auch sicher nicht bis morgen, aber man tut, was man kann.)

Das Tolle ist, dass die meisten Japanisch-Vorlesungen und Lektionen unter Hanada-Sensei stattfinden werden. Ich find den toll. Das ist echt einer von der Sorte, die man, träfe man ihn unverhofft auf der Straße, automatisch mit "Sensei" ansprechen würde. Ich schätze Mitte 40 bis Anfang 50, klein, einigermaßen reserviert und ernst, dennoch wach und mit Sicherheit nicht mit zu spaßen, wenn es um Lerneifer, Disziplin, Pünktlichkeit etc. geht... typisch japanisch einfach.^^

Genug davon, auch wenns morgen später anfängt, als die Tage zuvor und ich nicht gezwungen bin um 6:00 aufzustehen, werd ich mich jetzt dennoch weg vom PC, hin zu den Schriftzeichen begeben. Erstaunlich ist, dass ich doch relativ viele behalten habe...

Morgen erst um 9:00 aufstehen - Ganbatte!!!
18.10.06 21:18


Wochenende!!!

Wohl verdient, will ich meinen. Selbst wenn es "nur" die erste Woche (mit doch arg abgespecktem Stundenplan) war, so fand ichs doch relativ anstrengend. Viel Neues, viel Interessantes, viel Langweiliges, viel Ärgerliches und alles auf einem Haufen. Wird nunmal alles eine Sache der Gewöhnung sein, nur wage ich zu bezweifeln, dass es dann weniger aufwendig sein wird.

Mal schauen, jetzt wird erst einmal weitestgehend das angebrochene Wochenende genossen. Entspannen, zwischendurch ein wenig wiederholen und nachlesen (...brrr...lesen^^).

Ansonsten feiert mein Opa am Sonntag seinen Geburtstag (19.10.) nach... und es wird mal wieder viiiel zu viel zum Essen geben... und das, wo ich doch sowieso seit Unibeginn eigentlich nur noch an Essen denke. Ist wirklich seltsam, ich könnte nur essen, den ganzen Tag lang und das mit bestem Wissen, dass es sich nicht positiv auf meine Figur auswirken wird. Man nehme z.B. den Donnerstag, da fing der Tag schon mit zwei Milchschnitten und einem Schokostütchen an (und das vor Einstieg in den Zug!). Am Oberhausener Bahnhof folgte dann eine Geflügelrolle, im Zug die Hälfte von K.s Mandarine. In der Uni selbst hab ich mich dann tatsächlich zusammenreißen können (obwohl wir in der Mensa waren!) und auf dem Rückweg gabs dann noch einen fettigen Donut, BurgerKing und irgendwas schokoladiges... arg! Das muss aufhören! (Hat es am Freitag nicht...) Hatte gehofft, das wenigstens das Wochenende von der Fresserei verschont bliebe... na, vonwegen, wenn ich schon an Sonntag denke.

Was ich heut so mache, weiß ich noch gar nicht so genau. Werde mich gleich wohl mal kurz unten blicken lassen, aber ansonsten...?

Achja, ich habs tatsächlich wahr gemacht und habe mir die Haare ein ganz klein wenig kürzer schneiden lassen! Ha! Oke, was heißt: ein ganz klein wenig. Ist schon ein ganzes Stück, das sogar auffällt, wenn ich sie nicht gerade zusammengeknüdelt nach oben gebunden habe. Und es wurde nachgefärbt... muharhar... endlich nicht mehr der graue Ansatz...
21.10.06 09:49


Und schon wieder vorbei...

Da gehts hin... das doch sehr entspannte Wochenende. Besonders der Samstag war schön... nachmittags ein bisschen Shopping, abends dann lecker auswärts essen und danach ein bisschen TV schauen und relaxen mit dem Freund. Doch, so könnte es öfter sein, find ich.

Jetzt gerade hocke ich unten vor dem PC, drucke mir noch ein paar Unisachen aus, was furchtbar lange dauert und mich mittlerweile ein klein wenig ankotzt, in Anbetracht der Tatsache, dass ich morgen früh um 5:15 aufstehen muss, um pünktlich meinen Zug um 6:20 zu bekommen. Je länger der Druck also dauert, desto weniger Schlaf bekomme ich und es ist schon knapp 23:00. Klar, man könnte jetzt sagen, ich hätte das Ganze ja schon viiiiel früher machen können... ja, hätte ich. Aber Samstag hab ichs irgendwie verdrängt gehabt und heut war einfach zuviel los. Laaang geschlafen, dann kaum aus dem Quark gekommen, gemütlich frühstücken, mit nach Neumühl fahren und dann gegen 17:00 direkt zu meinen Großeltern, denn da hat ja heute die 66. Geburtstagsfeier meines Opas stattgefunden, die sogar nicht so langweilig war, wie ich sie mir zunächst vorgestellt hatte. Und nun hocke ich hier also noch ein wenig und harre aus... und es dauert... und dauert...

Morgen wird, mal ganz abgesehen vom frühen Aufstehen, wohl ohnehin ein relativ harter Tag werden. So gegen 16:00 werd ich wohl zuhause sein... brrr... dabei wird der Dienstag noch schlimmer. Habe beschlossen, Montag und Dienstag zu hassen - zumindest was die Uni angeht. Die restlichen Wochentage verlaufen dagegen ziemlich human.

Um noch einmal auf die Feier heute zurückzukommen: Es wurde gewichtelt... ich mags nicht, aber drücken kann man sich davor kaum. Bei meinem Glück hab ich natürlich direkt mit den schwierigsten Kandidaten gezogen, den man hätte ziehen können (War klar, oder?). Dafür darf ich mir nun auch noch was einfallen lassen... habe null Ideen, ehrlich gesagt... beinah genauso wenige Einfälle, wie für meinen Vater, der Mitte November Geburtstag hat. Sowas Blödes! Für meine Mutter (02.11.) wars irgendwie leicht... ists irgendwie immer leicht, aber für den Herrn im Haus? Schwierig... Bin zu unkreativ und inspirationslos.

...und mal langsam könnte doch die Druckerei fertig sein, find ich...
22.10.06 23:05


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung