Startseite
  Archiv
  Ich
  Zum Schmunzeln...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   *amora
   *angie home
   *angie(new)
   *animesuki
   *animexx
   *deepblue
   *kampfbui
   *kunstpage
   *louty
   *meikin
   *moku
   *mphone
   *nakata
   *narutofan
   *rub
   *sketchnet
   *sketchzilla
   *someone
   *studivz
   *sub
   *ynulea



http://myblog.de/datni-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So...

... die dritte und damit letzte Klausur ist geschrieben. Mathe war es und nicht mal so schwer, wie erwartet. Vorallem im Vergleich mit meinen LK-Klausuren, ging diese ziemlich leicht von der Hand. Keine e-Funktionen, keine Logarithmen, keine Teilverhältnisse, nicht mal wirkliche Abstandsprobleme. Richtig unheimlich... Nicht das ich mir nur eingebildet hab, die Aufgaben wären leicht und im Endeffekt waren sie höllisch schwierig und ich habs nicht mitbekommen?! ...nicht weiter darüber nachdenken... und weiter hoffen, bezüglich der LKs nicht abzuweichen.


Der Termin für die mündliche Abiklausur (Kunst) steht auch:


16/05/2006
KUZ II
08:15 (Anwesenheit)
09:00 (Prüfungsbeginn)


...und ich wusste, dass Kryse in meiner Prüfungseinheit sitzt... Vierzehn Tage Zeit zum Lernen, mal schauen, wie das wird.


Freitag feiert MutterWurst dann ihren Geburtstag (wenn auch verspätet) nach. Muss mir noch was überlegen, was das Geschenk angeht. Außerdem soll das wohl so eine Kostümveranstaltung werden. Na supi, wo ich mich doch so liebend gern verkleide... argh... (Zum Glück hat man mir schon gnädig zugestanden, dass ich auch "normal" kommen könnte.) Wie kommt man auf solche Ideen...?
2.5.06 12:10


Waaaaaaaarm... [eDiT]

... viel zu warm - für meinen Geschmack. Ich gehe ein und das trotz möglichst wenig Stoff. Vielleicht sollte ich doch überlegen zum Nord- oder Südpol zu ziehen, ist bestimmt angenehm da.


Aufgrund des Wetters hab ich dann heute auch noch nicht allzu viel gemacht. Ein bisschen TV geschaut, eine Leinwand im Zuge eines Auftrags besudelt, ein bisschen Haushalt. Mittlerweile hängt mir der Magen in den Kniekehlen... ICH HABE HUUUUNGER!!! ...aber die Fußpflege war natürlich wichtiger (meint meine Mutter).


Morgen dann das dolle "Kostümfest" von Mutterwurst - JUHU! *mopper* Muss das denn sein? Pöh... ich machs einfach nicht, ich geh dann als "ich", das ist schon außergewöhnlich genug, find ich.


Die Tage sollte ich mal anfangen, mich auf meine Kunstprüfung vorzubereiten. Zugegeben, die Motivation fehlt völlig! Ist aber auch totaaal langweilig...


...
...
...
Mist!... und jetzt hab ich doch allen Ernstes vergessen, was ich schreiben wollte... Das kanns doch nicht sein! Naya, vielleicht fällts mir nachher noch ein...


[eDiT]

Es ist immer noch scheußlich warm und mir will zum Verrecken nicht einfallen, was ich da vorhin noch schreiben wollte... verdammt! Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein...


Momentan bin ich allein - zurückgelassen quasi. Erst macht sich die Mutter mit dem Huibui aus dem Staub, dann verzieht sich letzten Endes noch der Vater in "elektronischer Mission" (Yaya... mein Pabba ist ausgebildeter Elektriker, sollte man nicht für möglich halten.).


Und was mache ich?? Nicht viel, will ich meinen. Im TV kommt nichts Gescheites, zutun hab ich grad auch nicht allzu viel.


Mhm... darf nicht vergessen, morgen zur Änderungsschneiderei zu fahren. Warum bin ich zu KURZ!?!?
4.5.06 15:58


~113~

Samstag, es ist immer noch ziemlich warm, mal sehen, wie lang es noch so bleibt.



Gestern war sie dann, MutterWursts Feier. Im Grunde war ich ganz froh, dass sich nicht jeder an den Kostümvorschlag gehalten hat, doch selbst wenn ich die Einzige gewesen wäre, die unverkleidet kommt, hätte es mir nicht sonderlich was ausgemacht.

Um ehrlich zu sein, fand ich die ganze Geschichte ein wenig langweilig... die Musik war schlecht, das Essen nicht mein Geschmack und irgendwie war auch so nicht viel los. Naya, man kann nicht alles haben.

Wenigstens haben mich MutterWursts Freunde angenehm überraschend, denn sie waren nicht halb so "verfreakt", wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ganz witzig war auch noch der Foji-Spaziergang...

Trotz mangelndem Alkoholkonsum, hat das Ganze Nachwirkungen - ich bin schrecklich müüüüüde... Dabei war ich schon vor 01:00 daheim.



Der heutige Tag verspricht ein wenig gammelig und ruhig zu werden. Gegebenenfalls mach ich mich mal daran, ein wenig was für Kunst zutun. Aber eigentlich ist die Prüfung ja auch erst in über einer Woche...



Der Speckberg blockiert die Couch, aber das ist auch nichts allzu Neues. Man hockt auch eigentlich nur hier oben, weil man grässliche Angst vor dem Hochdruckreiniger hat, mit dem zwei Etagen unter uns die Dachterrasse gesäubert wird.



Wenn man nebenbei aus dem Fenster sieht, fallen einem die ganzen Blagen im Hinterhof auf. Wo kommen die alle her? Ich mein, oke, hier gibts relativ viele kleine Kinder, aber warum müssen sie sich zusammenrotten? Gut, dass ich hier oben nicht allzu viel höre...
6.5.06 11:47


~114~

08:00 - so früh schon wach und das, obwohl ich gestern so lang (für meine Verhältnisse) noch auf war.


Gestern war ich mit Someone alias Stöfföy und MutterWurst unterwegs. Aufgrund der schönen Wetterlage haben wir den Nachmittag dann tatsächlich nicht bei irgendwem daheim verbracht, sondern sind wirklich und wahrhaftig draußen in der (mehr oder weniger) freien Natur geblieben. Und ICH mag den Rhein auch mit all den Umweltsünden - Pappteller- und Scherbentierchen, und so.

Während dieses "Unterwegs-Seins" musste ich dann feststellen, wie unpraktisch Röcke doch sein können. Man kann sich einfach nicht so hinsetzen, wie man will...


Der Abend war dann... seltsam. Habe ein wenig mit einer sehr guten Freundin von mir per ICQ geschrieben und ihr somit die Story von MutterWursts Geburtstag erzählt - u.a. von dem ominösen Spaziergang. Eigentlich sollte das so eine Art Anekdote werden, ich find die Geschichte ganz witzig, aber irgendwie schein ich sie damit sehr... ya, fast enttäuscht zu haben. Dabei sollte das doch einfach nur lustig sein und hatte in keinster Weise irgendwelchen bösartigen Hintergrund. Auf jeden Fall hat scheint es sie so dermaßen geschockt zu haben, dass prinzipiell kein gescheites Gespräch mehr zustande gekommen ist und kommen konnte. Ich verstehs nicht, ehrlich gesagt. Oke, irgendwie kann ich es nachvollziehen, aber es war überhaupt nicht so schlimm und gemein, wie du jetzt glaubst, I.! ...mist, hätte ich mal die Klappe gehalten... Aus Frust hab ich dann erstmal eine halbe Packung Schoko-Was-Weiß-Ich in mich hineingestopft und dann war mir schlecht (ein Teufelskreis!!!).

Nicht nur aufgrund dieses Gespräches war ich dann einigermaßen aufgewühlt, als es daran ging, schlafen zu gehen. Naya...


So bin ich dann gestern leider nicht dazu gekommen, etwas für die vierte und letzte Abiprüfung zutun. Muss halt heute nachgeholt werden. Jetzt, wenn ich so drüber nachdenk, bin ich doch ziemlich... müde...
7.5.06 11:19


~115~

Soooooooo warm...


Da steht man gegen 10:00 auf und muss feststellen, dass man eigentlich schon viel zu spät wach ist. Der Putzboy hätte schon längst das Zimmer wischen sollen und der Kippenladen macht auch bald Mittagspause. Neiiiiin...

Riesen Hetze am frühen Morgen und das nur, weil der Wecker nicht geschellt hat - scheiß Ding! Das hieß dann also fix fertigmachen, Hund suchen, Hund finden, Hund mitnehmen und los; zwischenzeitlich noch der Haushaltshilfe Bescheid geben, er solle doch noch mal oben wischen.

Zusätzlich muss es dann natürlich noch ganz furchtbar heiß sein. Wäre ja auch angenehm, wenns nicht so wäre... Da schwitzt man sich schon auf dem mehr oder weniger kurzen Fußweg zum Kippenladen halbtot. Wenn man dann noch auf dem Rückweg in ein Gespräch mit einer rüstigen Veterinäramtsdame gerät, ists ganz aus. Dabei war ich schon fast an der Tür...

Auf jeden Fall meinte sie, mich vollzuquatschen vonwegen, was für eine tolle Rasse wir doch hätten (...weiß ich...) und dass sie doch erst vor Kurzem einen Beagle hier in der Umgebung aus schlechter Haltung befreit hätte (...schööön...) und dass doch bald Sommerfest im Tierheim Düssburch sei und ob ich denn nicht Lust hätte, da mal vorbeizuschauen - ich dürfte auch meinen Hund mitbringen (...ach!). Sie wolle noch einmal vorbeikommen, wenn sie den genauen Termin wüsste (... tu, was du nicht lassen kannst...). Zu guter Letzt hat man sich dann noch dem Speckberg zugewandt und gemeint, was für ein tolles Zuhause er denn hätte und was für ein hübsches Frauchen (...ya ya...). Dann ging sie... eindlich...


Jetzt sitz ich hier, unten im Flur, weil nach oben kann ich ja nicht, es wird ja geputzt. Dafür ist es hier angenehm kühl und erträglich. Wo der Speckberg ist, weiß ich gerade gar nicht... Aber weit kann er nicht sein, entfernt sich ja nicht weit von seinen "Beschützern".

Nachher noch ein wenig Kunst und abwarten, was der Tag noch so bringen mag - nicht viel, vermutlich. Naya...
8.5.06 11:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung